>> TechnikNews sucht Talente! <<

Folgen:

OnePlus 9 Pro: Display mit 120Hz, LTPO und 10 Bit offiziell bestätigt

oneplus 9 pro fluid amoled 2.0
Bild: OnePlus
(Beitragsbild: © 2021 OnePlus)

Kommende Woche stellt OnePlus seine OnePlus 9 Serie vor. Nun sind neue Infos zum Display des Spitzenmodells, OnePlus 9 Pro, ans Licht gekommen. Und die lassen einiges erhoffen. 

OnePlus ist bekannt dafür seine Geräte selber zu leaken. So auch dieses Mal. Nun hat man drei Features vom Display des OnePlus 9 Pro bestätigt. Übrigens – über zahlreiche weitere Leaks zur kommenden Smartphone-Serie haben wir hier bereits berichtet.

Zum Abschnitt springen

120Hz

Wie auch schon im vergangenen Jahr spendiert OnePlus seinem Spitzenmodell ein QHD+ 120 Hz OLED Display. Das bedeutet, dass sich das Display des OnePlus 9 Pro 120 mal in der Sekunde aktualisieren kann. Somit fühlt sich die Interaktion mit dem Gerät reaktionsfreudiger und intuitiver an. OnePlus selbst nennt dieses “Fluid Display 2.0”.

LTPO

Neu ist, dass es sich dieses Jahr um ein LTPO Display handeln soll. Dies wurde auf dem offiziellen Twitter Account von OnePlus Chef Pete Lau nun bestätigt. Diese Technologie haben wir zuerst im Samsung Galaxy Note 20 Ultra gesehen und nun findet sie auch ihren Weg in das OnePlus 9 Pro. Durch die LTPO Displaytechnologie kann sich das Display auf bis zu 1 Hz herunter takten. Bisher kann das kein Smartphone. Das Samsung Galaxy S21 Ultra beispielsweise geht runter bis auf 10 Hz und das kürzlich vorgestellte Oppo Find X3 Pro auf bis zu 5 Hz. Damit wäre OnePlus der erste Hersteller, der es schafft, das Display seines Flaggschiffes auf bis zu 1 Hz zu drosseln. Für bessere Akkulaufzeit.

10 Bit

Bereits das Display des Oppo Find X3 Pro unterstützt eine Farbwiedergabe von 10 Bit. Nun soll es auch beim OnePlus 9 Pro zum Einsatz kommen. Während im vergangenen Jahr noch keine nativen 10 Bit zum Einsatz kamen, sondern nur 8 Bit + FRC (Frame Rate Control), soll es dieses Jahr endlich so weit sein. Anders als ein 8 Bit Display, welches “nur” 16 Millionen Farben anzeigen kann, sind es bei 10 Bit sogar 1,07 Milliarden. Ob man diesen Unterschied dann wirklich im Alltag bemerken kann, muss ein Test des OnePlus 9 Pro zeigen.

Empfehlungen für Dich

Jacob Kluge

Jacob ist 21 Jahre alt und schon seit längerer Zeit sehr technikbegeistert. Vor allem Smartphones sprechen ihn an. Aufgrund seiner Leidenschaft hat er 2018 einen YouTube Kanal gestartet und ist seit kurzem auch Mitglied im TechnikNews Team und schreibt Artikel. In seiner Freizeit ist er entweder mit der Uni beschäftigt oder hört Musik.

Jacob hat bereits 1 Artikel geschrieben und 1 Kommentare verfasst.

| Twitter | Insta | YouTube | Custom Desktop | Apple iPhone 12 Pro Max
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments