Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

OnePlus Nord CE 2 vorgestellt: Das kann das neue Budget-Telefon

OnePlus Nord CE 2 5G Titelbild
Bild: OnePlus
(Beitragsbild: © 2022 OnePlus)

Mit dem OnePlus Nord CE 2 stellt der Konzern ein neues Budget-Telefon und den Nachfolger des Nord CE aus letztem Jahr vor. Alle Informationen. 

Das OnePlus Nord CE 2 folgt auf das Nord CE aus letztem Jahr, welches in unserem Test überzeugen konnte, doch einen schweren Standpunkt im Konzern hatte. Das CE 2 hat sich im Datenblatt in einigen Punkten verbessert. Was bleibt, das ist das 6,43″ kleines Full-HD+ AMOLED Display mit 90 Hertz Bildwiederholrate. Als Software kommt weiterhin OxygenOS 11 zum Einsatz, kein Android 12. Ein Update soll in der zweiten Jahreshälfte in 2022 folgen, das Gerät bekommt insgesamt zwei OS Upgrades. Der SoC wurde verbessert. Es kommt ein MediaTek Dimensity 900 zum Einsatz, mit entweder 6 oder 8 Gigabyte an RAM. In Deutschland wird aber nur die 8 GB RAM Version mit 128 Gigabyte verkauft werden.

OnePlus Nord CE 2 5G Render 4

Die Vorderseite des CE 2 ähnelt stark dem Nord 2 (Bild: OnePlus)

OnePlus Nord CE 2: 65 Super VOOC und altbewährte Kameras

Der Akku hat wohl das größte Update bekommen. Die insgesamt 4500 mAh starken Dual-Cell Batterien werden nun mit schnellen 65 Watt geladen, anstatt der 33 Watt aus letztem Jahr. Als Ladetechnologie wird nun offiziell SuperVOOC genannt, anstatt WarpCharge von OnePlus. Das Gerät soll damit von 0 bis 100 in 32 Minuten geladen werden können. Die Kameras haben sich nicht großartig verändert. Als Hauptsensor wird weiterhin eine 64 Megapixel Kamera genutzt, der Ultraweitwinkel löst wieder mit 8 Megapixeln auf. Eine dritte Kamera soll für Makroaufnahmen dienen und hat eine Auflösung von 2 Megapixeln.

Die Frontkamera sitzt in einem Punch-Hole auf der linken Seite des Displays und ist ein IMX471 Sensor von Sony. Dieser hat eine maximale Auflösung von 16 Megapixeln. Besonderheiten sind ein 3,5 mm Klinkenanschluss und eine Dual-SIM sowie microSD Karten Slot. Leider hat das OnePlus Gerät weiterhin nicht den typischen Alert-Slider.

Das Gerät kommt in zwei Farben (Bahama Blue, Gray Mirror) auf den deutschen Markt und wird ab dem 10.3 im Handel sein. Vorbestellt werden kann das Gerät bereits ab dem 3.3 für 349 Euro auf OnePlus.com und weiteren Partnern (Amazon, Otto, Sparhandy, DeinHandy sowie Saturn & MM).

Empfehlungen für Dich

>> Unterstütze uns durch einen Kauf über Amazon <<

Nils Ahrensmeier

Nils ist sehr interessiert in Mobile-Geräte wie Smartphones, Wearables und Kopfhörer. Er schreibt seit 2019 auf TechnikNews - vor allem News und Testberichte. In seiner Freizeit spielt er Schlagzeug und Klavier oder geht seinem Hobby, der Leichtathletik, nach.

Nils hat bereits 292 Artikel geschrieben und 32 Kommentare verfasst.

| Twitter | YouTube | Dell XPS 15 2in1 | Pixel 6 Pro
Mail: nils.ahrensmeier|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments