Folgen:

Samsung Galaxy Fold (5G): Erste Verkäufe starten morgen

Samsung Galaxy Fold
Bild: Samsung
(Beitragsbild: © 2019 Samsung)

Nach einem kompletten Produktrückruf, ist das Samsung Galaxy Fold ab morgen in ersten Ländern wieder erhältlich. Eine 5G-Option soll auch kommen.

Samsung hatte mit dem Galaxy Fold einige Probleme. Hauptsächlich mit der Zuverlässigkeit der faltbaren Komponenten. So konnte beispielsweise Staub unter das Display eindringen, wodurch dieses quasi unbrauchbar wird, wie wir berichteten. Die Folge: Samsung nahm das Foldable erstmal vom Markt. In der Zwischenzeit sind einige Monate vergangen, wo Samsung das Smartphone verbesserte. Nun ist der Konzern bereit für einen Re-Launch. Ab morgen startet der Verkauf in Korea, im Verlaufe des Monats kommt das Fold auch in anderen Ländern auf den Markt – auch in Deutschland. Eine 5G-Version wird Samsung auch verkaufen.

Samsung Galaxy Fold: Die Verbesserungen

Wie schon angedeutet, musste Samsung beim Design des Gerätes einiges verändern, damit es zu keinen/weniger Defekten kommt. Gehen wir diese durch:

  • Die Schutzfolie für den inneren Touchscreen geht nun über die Displayränder hinaus. Vorher sah es so aus, als könnte man diese Folie entfernen, was im Anschluss zu Display-Defekten führte. Nun sei eindeutig erkennbar, dass der Schutz nicht abgenommen werden dürfe.
  • Als Zweites baute man Verstärker ein, die (unter anderem) vor dem Eindringen von Staub schützen sollen
  • Zum Schluss verbaute man beim Scharnier Schutzkappen. Diese sollen zum Schutz des Infinity Flex Display dienen, wie Samsung das Panel nennt.

Und wie sieht es mit Preisen aus? Diese kennen wir bislang nur für die 5G-Variante. Er liegt hier bei 2.100 Euro. Verkauft wird diese Ausführung ab 18. September bei uns in Deutschland.

Via: Samsung (1, 2)

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit über einem Jahr bei TechnikNews. Er ist der, der die meiste Zeit über diverse Neuigkeiten aus der Technikwelt schreibt. Doch auch Testberichte und Ausgaben des TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war, erscheinen von ihm regelmäßig. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und zu laut) Musik und geht gerne Laufen. Verbringt oft auch nur Zeit mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 676 Artikel geschrieben und 82 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 15" (2019) | Honor 8X
Mail: david.haydl|at|techniknews.net

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über