Folgen:

OnePlus 9 im Test: Unboxing und Ersteindruck nach vier Tagen Nutzung

OnePlus 9 Unboxing und Ersteindruck Header
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2021 TechnikNews)

Anfang des letzten Jahres stellte OnePlus neben dem 8 Pro auch noch das reguläre OnePlus 8 vor, welches aufgrund der eher unspektakulären Ausstattung sowie der hohen unverbindlichen Preisempfehlung von 699 Euro kaum Aufmerksamkeit generierte. Im Vergleich zum OnePlus 7T gab es kaum nennenswerte Neuerungen und der Aufpreis zum besseren Pro-Modell lohnte sich. Nun ist ein Jahr vergangen und der Hersteller aus China scheint mit dem diesjährigen OnePlus 9 dazugelernt zu haben.

Im Vergleich zum OnePlus 9 Pro müssen Kunden auf dem Papier nur wenige Abstriche machen: Der Rahmen besteht nur aus Plastik, die Auflösung des Displays ist mit FHD+ geringer, Wireless-Charging ist langsamer, eine Telekamera sucht man hier vergeblich und die Hauptkamera ist etwas schwächer, aber dennoch eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Vorgänger oder dem 8T. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt wieder bei 699 Euro. Ob dieser Preis gerechtfertigt ist oder ob man nicht eher zu einem OnePlus 8T, 8 Pro oder 9 Pro greifen sollte, erfahrt Ihr bald in meinem kommenden Testbericht. Jetzt packe ich das Smartphone erstmal aus und berichte über meine ersten Eindrücke nach vier Tagen im intensiven Einsatz.

Unboxing

OnePlus-typisch kommt das Smartphone in einer langen roten Box daher, die einen sehr hochwertigen Eindruck vermittelt. Nachdem man den Deckel abgenommen hat, kommt eine rote Schachtel zum Vorschein, in der sich das übliche Papierzeug, eine SIM-Nadel sowie eine Hülle befinden. Direkt darunter liegt das OnePlus 9, welches zum Schutz vor Kratzer noch in einer Folie steckt. Ansonsten ist auch noch ein 65 Watt Netzteil und ein passendes Kabel von USB-C auf UCB-C mit an Board. Während sich Samsung und vor allem Apple bei diesem Punkt extrem lächerlich machen, bekommen Kunden bei OnePlus nicht nur extrem schnelles Fast-Charging geboten, sondern auch noch das passende Netzteil im Lieferumfang mitgeliefert.

OnePlus 9 im Ersteindruck

Wie auch schon das OnePlus 9 Pro hinterließ auch der kleinere Bruder einen sehr positiven Ersteindruck. Vor allem das Display und die Performance sind extrem große Stärken des Smartphones. Im Vergleich zum Pro-Modell erkenne ich im Alltag kaum einen Unterschied, was bei der Performance wohl niemanden verwundern dürfte, denn unter der Haube werkelt ebenfalls der Snapdragon 888 aus dem Hause Qualcomm und dank der flüssigen Bildwiederholrate von 120 Hertz wirken Animationen schön flüssig. Da die Displayauflösung etwas niedriger als beim größeren Bruder ist, ging ich anfangs davon aus, diesen Unterschied im Alltag zu bemerken, aber dem ist nicht so. Im alltäglichen Gebrauch fällt die geringere Schärfe nicht auf. Nur im direkten Vergleich dürfte man einen Unterschied sehen.

Prinzipiell bin ich auch ein großer Fan des Designs und der Haptik, wäre da nicht der Rahmen aus Kunststoff in Hochglanzoptik, der extrem anfällig für Fingerabdrücke ist und meiner Meinung nach nicht zum ansonsten sehr schönen und hochwertigen Design passt. Das günstigere OnePlus 8T fühlte sich noch etwas hochwertiger an, aber schlecht ist es beim OnePlus 9 keineswegs. Ein Galaxy A52 beispielsweise kann bei der Haptik bei weitem nicht mithalten, kostet aber natürlich auch weniger.

Auch die Haupt- und Ultra-Weitwinkelkamera konnten bislang auf ganzer Linie überzeugen. Ich finde es zwar etwas schade, dass der Hauptsensor mit keinem OIS ausgestattet ist, aber die ersten aufgenommenen Aufnahmen bei schlechten Lichtbedingungen sahen sehr vielversprechend aus. Das Highlight stellt allerdings die 50 Megapixel Ultra-Weitwinkelkamera dar, die der Konkurrenz besonders bei Lowlight einen sichtbaren Schritt voraus ist. Zusammen mit dem OnePlus 9 Pro, OPPO Find X3 und X3 Pro hat es für mich aktuell die beste Ultra-Weitwinkelkamera auf dem Markt.

Das waren bislang meine ersten Eindrücke nach vier Tagen intensiver Nutzung im Alltag. In meinem ausführlichen Testbericht werden wir die Kamera, das Display, die Performance, die Akkulaufzeit und noch vieles mehr ganz genau unter die Lupe nehmen und mit dem OnePlus 8T, 8 Pro und natürlich auch dem OnePlus 9 Pro vergleichen.

Empfehlungen für Dich

Fabian Menzel

Fabian ist schon seit Mitte September 2020 ein Teil von TechnikNews und versorgt die Seite regelmäßig mit diversen News, aber auch mit einigen Testberichten zu Smartphones. Ihm macht es unglaublich viel Spaß und er ist extrem dankbar, so ein tolles Team an seiner Seite zu haben. In seiner Freizeit hört er gerne Musik und fotografiert gelegentlich mit seinem Huawei P40 Pro+.

Fabian hat bereits 201 Artikel geschrieben und 15 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Snap | Huawei P40 Pro Plus
Mail: fabian.menzel@techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments