Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.

Folgen:


Sennheiser ACCENTUM Plus im Test

Sennheiser ACCENTUM Plus Beitragsbild
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2024 TechnikNews)

Auf die ACCENTUM Wireless folgten zur CES 2024 die Sennheiser ACCENTUM Plus. Was diese besser machen im Vergleich zu den günstigeren Kopfhörern, lest ihr in diesem Testbericht.

Die Sennheiser ACCENTUM Plus bauen auf das Versprechen der ACCENTUM Wireless auf. Sie sind also auch günstige Over-Ear-Kopfhörer mit einem schicken Design, einer hervorragenden Akkulaufzeit und einem relativ guten Klang. Zusätzlich kommt das Plus-Modell mit einer Transporttasche im Lieferumfang und sie haben Touchflächen statt Knöpfe zur Steuerung.

Der einzige Kritikpunkt, den ich finden konnte, ist das ANC. Dieses könnte für mein Empfinden gerne noch ein wenig stärker sein.

Unboxing und Ersteinrichtung

Die ACCENTUM Plus kommen in einer Sennheiser-typischen Verpackung beim Käufer an. Darin befindet sich die Transporttasche für die Kopfhörer, welche wiederum die Kopfhörer, das AUX-Kabel, das Ladekabel und Schnellanleitungen beinhalten. Beim Ladekabel handelt es sich wieder um ein USB-C-zu-A-Kabel, was ich bemängeln muss, da es in immer mehr Haushalten nur noch Netzteile mit USB-C zu finden gibt.

Für die Einrichtung sind die Kopfhörer durch langes Drücken der Powertaste einzuschalten. Daraufhin sollten sie sofort in den Einstellungen eines Gerätes erscheinen. Alternativ dazu bietet die Smart Control App von Sennheiser einen geführten Einrichtungsprozess.

Design, Verarbeitung und Tragekomfort

Der grundlegende Look der Sennheiser ACCENTUM Plus ist gleich wie bei den ACCENTUM Wireless. Der einzige Unterschied ist, dass die Plus-Ausführung Touch-Flächen zur Steuerung hat, keine Buttons. Das ist in meinen Augen viel besser, da man nicht erst die Positionen der Knöpfe erfühlen und sich dann einprägen muss. Erhältlich sind die Over-Ears in Schwarz und in Beige.

Sennheiser ACCENTUM Plus Design

Bild: TechnikNews

Das Fazit zum Design, dem Tragekomfort und der Verarbeitung fällt ähnlich wie bei den ACCENTUM Wireless aus. Der Tragekomfort ist wieder super dank des leichten Gewichtes und der guten Polsterung. Die Verarbeitung ist sogar ein wenig besser im Vergleich zu den ACCENTUM Wireless, da die Scharniere einen etwas stabileren Eindruck machen. Die ACCENTUM Plus verfügen darüber hinaus über eine Trageerkennung – die Musik pausiert also automatisch, wenn man sie vom Kopf nimmt.

Ein weiterer Grund für das Plus-Modell ist das im Lieferumfang enthaltene Transport-Case. Dieses besteht aus Stoff, wobei der Boden und der Deckel etwas härter als die Seiten sind. Im Case integrierte Sennheiser Schlaufen für das Ladekabel und das AUX-Kabel. Unverständlich ist für mich, warum es notwendig war, eine Halterung für die Schnellanleitungen einzunähen, denn sobald ich diese einmal durchlas, will ich sie eigentlich nicht immer dabeihaben.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist wieder mit 50 Stunden angegeben und somit sehr hoch. Sennheiser testete das mit einem iPhone, aktivierter Geräuschunterdrückung und halber Lautstärke. Im Test konnte ich den Wert wieder ungefähr erreichen, wobei ich offen gesagt auch irgendwann aufhörte, die Stunden zu zählen, da die Dinger immer so lange liefen. Und selbst mit niedrigem Akkustand kann man die Sennheiser ACCENTUM Plus noch für längere Zeit verwenden.

In dreieinhalb Stunden sollen sie wieder voll aufgeladen sein, was ich so unterschreiben kann. Nach einer Ladezeit von nur 10 Minuten lassen sich die Kopfhörer wieder für fünf Stunden verwenden.

Klangqualität

Die ACCENTUM Plus haben je einen 37-Millimeter-Treiber pro Seite und unterstützen die Codecs SBC, AAC, aptX, aptX adaptive, mSBC und CVSD. Für die Kommunikation mit einem Wiedergabegerät ist Bluetooth 5.2 mit der Unterstützung für mehrere gleichzeitige Verbindungen mit an Bord. Das Wechseln zwischen Verbindungen funktionierte im Test sehr zuverlässig.

Der Klang ist ähnlich gut wie in den ACCENTUM Wireless. Er könnte also etwas mehr „Punch“ haben, ist aber gut ausbalanciert und detailliert. Was jedoch auffällt, ist, dass der Sound natürlicher als bei den ACCENTUM Wireless wirkt.

Sennheiser ACCENTUM Plus Anschluss

Bild: TechnikNews

Active Noise Canceling können die ACCENTUM Plus ebenfalls und das auch recht zuverlässig. Beim Staubsaugen oder im Flugzeug hört man dann jedoch schon etwas mehr von seiner Umgebung, als man vielleicht möchte.

Smartphone-Anbindung

Fürs Vornehmen von Einstellungen und Firmware-Updates gibt es einmal mehr die Smart Control App. Diese ist kostenlos über den Play Store von Google und den App Store von Apple. Da sich der Funktionsumfang von dieser seit dem letzten Test nicht veränderte, werde ich hier nicht näher darauf eingehen.

Preise und Verfügbarkeit

Die UVP der Sennheiser ACCENTUM Plus liegt bei 229 Euro. Hier gibt es sie zum Kauf:

Wir bedanken uns für die Bereitstellung der Sennheiser ACCENTUM Plus.

Empfehlungen für Dich

>> Die besten Amazon-Deals <<

David Haydl

David wohnt in Graz und ist bereits rund ein halbes Jahrzehnt bei TechnikNews, seit einiger Zeit auch Chefredakteur. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. Seine Freizeit verbringt er gerne im Freien, er hört dabei viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen und geht auch gerne Laufen. Die Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 1250 Artikel geschrieben und 116 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 14" (early 2023) | iPhone 15 Pro Max
Benachrichtigungseinstellungen
Benachrichtigungen über
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Cookie Consent mit Real Cookie Banner