Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.

Folgen:


Sennheiser MOMENTUM True Wireless 4: Kleinvieh macht auch Mist

Sennheiser MOMENTUM True Wireless 4 Beitragsbild
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2024 TechnikNews)

Zur CES 2024 brachte Sennheiser die Sennheiser MOMENTUM True Wireless 4 auf den Markt. Was ihr zu diesen wissen müsst und wie sie sich im Alltag schlugen, lest ihr hier.

tl;dr: Die Sennheiser MOMENTUM True Wireless 4 punkten mit denselben positiven Dingen wie der Vorgänger, wie zum Beispiel dem flexiblen Design und der guten Akkulaufzeit. Verbesserungen beim Tuning oder dem ANC oder die Unterstützung der „S5 Sound Gen 2“-Plattform von Qualcomm sind zwar nett, doch werden nicht dazu beitragen, dass Besitzer der dritten Generation auf die vierte wechseln werden. Da muss sich dann beim nächsten Sprung wieder ein wenig mehr tun.

Des Weiteren wünsche ich mir ein USB-C-zu-C-Kabel in der Verpackung, Dolby Atmos und Weiterentwicklungen beim Transparenzmodus.

Unboxing und Ersteinrichtung

Die Verpackung, in der die MOMENTUM True Wireless 4 kommen, sieht der von anderen Sennheiser-Produkten ähnlich. Ein Unterschied ist, dass sie in diesem Jahr um eine ganze Ecke kleiner wurde, was immer gern gesehen ist. Dennoch befindet sich relativ viel im Lieferumfang: Die In-Ears in ihrem Case, drei zusätzliche Silikon-Adapter, zwei weitere Silikon-Finnen, ein USB-C-Kabel mit USB-A auf der anderen Seite und einige Anleitungen. Auch hier muss ich wieder sagen, dass mir ein doppelseitiges USB-C-Kabel deutlich lieber wäre.

Die erste Einrichtung ist schnell durchgeführt. Man schließt das Etui an die Stromversorgung an, wodurch die In-Ear-Kopfhörer aufwachen. Danach lässt sich die Kopplung in den Bluetooth-Einstellungen des Wiedergabegerätes abschließen. Sollte man Hilfe bei dem Vorgang benötigen, bekommt man diese wieder in der Smart Control App des Herstellers.

Design, Verarbeitung und Tragekomfort

Beim Design gibt es keine Veränderungen zum Vorgänger. Die Kopfhörer sind in den Farboptionen Black Copper, Metallic Silver und Graphite erhältlich.

Ich bin aber auch überhaupt nicht beleidigt, dass es keine Änderungen beim Aussehen gibt. Die In-Ears sehen einerseits schick und minimalistisch aus, andererseits ist das Design sehr flexibel, was für einen hohen Tragekomfort sorgt. Grundsätzlich ist der Fußabdruck der MOMENTUM True Wireless 4 nämlich sehr kompakt. Mit den verschieden großen Finnen aus dem Lieferumfang lässt sich dann einstellen, wie breit die Kopfhörer im Ohr sind. Daher sollten sie also bei niemandem drücken und auch nie aus dem Ohr fallen. Bei mir ging dieses Konzept tadellos auf.

Die Ohrstöpsel selbst bestehen aus Aluminium und Kunststoff und sind nach IP54 gegen Staub und Spritzwasser geschützt. An der Verarbeitung habe ich nichts zu bemängeln.

Das Lade-Case ist wieder mit Stoff umspannt und macht erneut einen sehr hochwertigen Eindruck. Mein einziger Kritikpunkt ist auch dieses Mal die Größe, denn andere Hersteller zeigen, dass ein Etui für In-Ears auch kleiner sein kann, ohne große Einbußen bei der Akkulaufzeit machen zu müssen. Die Verarbeitung ist dafür top – hier wackelt und knarzt überhaupt nichts und die Kopfhörer halten bombenfest.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist mit 30 Stunden angegeben, wobei man 7,5 Stunden ohne Geräuschunterdrückung und sieben Stunden mit Geräuschunterdrückung am Stück hören können soll. Im Alltag kam ich eben gerade wegen des ANC deutlich unter die 30 Stunden, aber trotzdem ist die Akkulaufzeit sehr gut. Aufladen lassen sich die MOMENTUM True Wireless 4 mit einem Kabel oder mit kabellos.

Klangqualität

In den In-Ears sitzt je ein 7-Millimeter-TrueReponse-Treiber pro Seite. Sie unterstützen SBC, AAC, aptX, aptX Lossless und LC3. AuraCast und Bluetooth-LE werden mit einem Firmware-Update nachgeliefert. Außerdem ist eine Geräuschunterdrückung wieder mit dabei. Die Verbindung zu einer Audioquelle erfolgt über Bluetooth 5.4 in Zusammenspiel mit der „S5 Sound Gen 2“-Plattform bei der Verwendung mit unterstützten Geräten. Diese sorgt unter anderem für eine höhere Qualität bei der Verbindung und ermöglicht Gaming ohne Latenzen.

Klanglich spielen die MOMENTUM True Wireless 4 erneut ganz oben mit. Sie klingen natürlich und voll und können sämtliche Genres ohne Probleme wiedergeben. Im Vergleich dazu ist der Sound der WF-1000XM5 von Sony neutraler und heller. Für den Genuss von Filmen, Serien und Podcasts integrierte Sennheiser einen eigenen Equalizer, welcher Stimmen noch einmal zusätzlich hervorhebt. Fehlt nur noch Dolby Atmos beim Nachfolger.

Sennheiser MOMENTUM True Wireless 4 Design

Bild: TechnikNews

Die aktive Geräuschunterdrückung konnte mich sehr zufriedenstellen – konstante und auch plötzliche Geräusche werden effektiv herausgefiltert. Mit Wind haben die MOMENTUM True Wireless 4 allerdings ihre Probleme. Es gibt zwar eine Anti-Wind-Option, welche das Ganze ein wenig verbessert, doch gleichzeitig die Intensität der Geräuschunterdrückung verringert.

Der Transparenzmodus war eine große Überraschung für mich, da dieser schon sehr nah an den der AirPods Pro drankommt, die bei dieser Disziplin noch immer den ersten Platz besetzen. Zudem ist er flexibel in der App einstellbar, sodass man auch eine eigene Stärke nur für Telefonate definieren kann. Was allerdings negativ auffiel, ist, dass die eigene Stimme ein wenig dumpf ist. Nervig ist auch, dass die Wiedergabe beim Aktivieren des Transparenzmodus pausiert, was sich jedoch zum Glück in der App umstellen lässt.

App-Anbindung

Die Sennheiser MOMENTUM True Wireless 4 sind mit der Smart Control App des Herstellers kompatibel. In dieser lassen sich diverse Einstellungen vornehmen und Firmware-Updates installieren. Sie ist kostenlos im Play Store für Android und App Store für iOS verfügbar.

Sie ist weitestgehend gleich wie bei meinem Test des Vorgängermodells aufgebaut, kommt aber mit einigen neuen Funktionen. Eine davon ist „Sound Personalization“, welche den Klang an die eigenen Vorlieben anpassen kann. Um das Feature nutzen zu können, ist eine Anmeldung mit seiner Email-Adresse notwendig. Neu ist in der Zwischenzeit auch, dass der Transparenzmodus um einiges flexibler einstellbar ist und dass sich aptX für eine bessere Akkulaufzeit deaktivieren lässt.

Sennheiser MOMENTUM True Wireless 4: Preise und Verfügbarkeit

Die UVP der Sennheiser MOMENTUM True Wireless 4 liegt bei 299 Euro. Hier sind sie erhältlich:

Wir bedanken uns für die Bereitstellung der Sennheiser MOMENTUM True Wireless 4!

Empfehlungen für Dich

>> Die besten Amazon-Deals <<

David Haydl

David wohnt in Graz und ist bereits rund ein halbes Jahrzehnt bei TechnikNews, seit einiger Zeit auch Chefredakteur. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. Seine Freizeit verbringt er gerne im Freien, er hört dabei viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen und geht auch gerne Laufen. Die Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 1256 Artikel geschrieben und 117 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 14" (early 2023) | iPhone 15 Pro Max
Benachrichtigungseinstellungen
Benachrichtigungen über
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments