Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
>> Zeig uns Dein Talent – wir suchen Dich! <<

Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Sennheiser SPORT True Wireless im Test: So schlagen sich Sennheisers erste Sport-Kopfhörer

Sennheiser SPORT True Wireless Beitragsbild
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2022 TechnikNews)

Mit den Sennheiser SPORT True Wireless bietet Sennheiser erstmals In-Ears speziell für den Sport an. Ich konnte diese für mehrere Monate ausprobieren.

Sennheiser hat mittlerweile einige In-Ear-Kopfhörer in mehreren Preisbereichen im Angebot. Wie man meinen vergangenen Tests entnehmen kann, konnten mich bisher alle weitestgehend überzeugen. Mit den SPORT True Wireless ergänzte der Hersteller sein Sortiment erstmals um ein Modell, welches speziell für Workouts gedacht ist. Zwar konnte man die MOMENTUM True Wireless 3 auch schon für sportliche Aktivitäten nutzen, allerdings bietet dieses Produkt einige Features, welche sie für diesen Anwendungsbereich besser machen.

Welche das genau sind und wie sich die Kopfhörer allgemein im Alltag schlagen, lest ihr in diesem Testbericht.

Unboxing und Ersteinrichtung

Auch mit den SPORT True Wireless bekommt man die Sennheiser-typische Unboxing-Experience, welche ich bereits in den letzten Testberichten ausführlich beschrieb. Nach dem Entfernen des Siegels und dem Anheben des Deckels wird man von einer Karte mit einer Erklärung der verschiedenen Sound-Modi begrüßt. Was es damit auf sich hat, kläre ich später. Darunter befinden sich das Ladecase, welches die beiden Stöpsel enthält, Anleitungen und diverse andere Zettel, sechs verschiedene Silikon-Aufsätze und vier verschieden große Silikon-Ringe mit Flügeln für die Befestigung um das Gehäuse.

Sennheiser SPORT True Wireless Unboxing

Bild: TechnikNews

Die erste Einrichtung läuft wie gehabt ab. Man legt die In-Ears in das Etui und steckt dieses an die Stromzufuhr an. Daraufhin muss man diese in die Ohren einsetzen und beide Touch-Flächen auf den Seiten gedrückt halten. Dadurch wird der Pairing-Modus eingeleitet. Nun kann man die SPORT True Wireless in den Bluetooth-Einstellungen des Endgerätes auswählen. Wenn man Hilfe beim Setup benötigt, gibt es auch mit diesem Modell wieder eine geführte Einrichtung in der Smart Control App von Sennheiser.

Design, Verarbeitung und Tragekomfort

Optisch sehen die SPORT True Wireless den MOMENTUM True Wireless 3 ähnlich, allerdings haben sie einen etwas sportlicheren und robusteren Look. Das Gehäuse der In-Ears hat nämlich eine leicht andere Form und die Ladeschachtel erhielt hier keinen Stoffüberzug. Erhältlich sind die Sennheiser SPORT True Wireless ausschließlich in Schwarz, wobei man beim Sennheiser-Logo einige roségoldene Akzente einfügte.

Die Ohrstöpsel sind nach IP54 gegen Staub, Spritzwasser und Schweiß geschützt. Schwimmen sollte man damit also eher nicht gehen. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und ist durchwegs gut verarbeitet. Auf den beiden Seiten finden wir jeweils eine berührungsempfindliche Oberfläche, über die mitunter die Wiedergabe gesteuert wird. Vorher erwähnte ich, dass es mehrere Silikon-Ringe mit einem Flügel für das Gehäuse gibt. Dieser Flügel keilt sich in den Ohrmuscheln fest. Das Konzept mit den Silikon-Ringen gefiel mir schon bei den MOMENTUM True Wireless 3 sehr, da das Gehäuse auf diese Weise nicht so klobig sein muss und dennoch ein guter Halt gewährleistet ist. Weiters legt Sennheiser zwei verschiedene Arten an Silikon-Aufsätzen bei, nämlich offene und geschlossene. Mit dem dazugehörigen Equalizer bekommt man dabei entweder mehr oder weniger von der Außenwelt mit. Wie und ob sich das auf den Sound auswirkt, schauen wir uns in einem der anderen Kapitel an.

Die Box zum Laden der SPORT True Wireless ist abermals sehr groß (warum geht das nicht kleiner?). Auch bei dieser entschied sich der Hersteller für Kunststoff, doch auch hier bin ich mit der Verarbeitung zufrieden. Hier fiel mir nur der Magnet, der die In-Ears festhält, negativ auf. Diese lassen sich zwar leicht herausnehmen und wieder einsetzen, doch bei starken Erschütterungen können diese auch einmal herausfallen. Bei den MOMENTUM True Wireless 3 ist das zum Beispiel nicht der Fall. Dafür hält der Magnet für die Klappe diese einigermaßen fest zu. Neu ist die Schlaufe zum Umhängen um das Handgelenk. Gerade bei Sport-Events, wo man eventuell keine Tasche zur Aufbewahrung des Cases zur Verfügung hat, stelle ich mir das sehr praktisch vor. Der USB-C-Anschluss ist wieder auf der Rückseite und hier sogar mit einer Plastikkappe abgedeckt, um Wasserschäden zu vermeiden. Ich frage mich nur, ob diese nicht früher oder später abreißen wird.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit soll laut Sennheiser ganze 36 Stunden betragen. Neun Stunden soll man die Kopfhörer ohne Laden verwenden können, 27 weitere Stunden Laufzeit soll die Ladebox fassen. In meiner Erfahrung treffen diese Werte soweit zu. Die SPORT True Wireless hielten bei leichter Verwendung gleich mehrere Tage am Stück und auch beim mehrstündigen Musikgenuss bekommt man den Akku auch nicht so schnell leer. Zumindest hier zahlt sich das überdimensionale Case aus.

Ungefähr eineinhalb Stunden dauert es, bis Case und Kopfhörer wieder vollgeständig geladen sind. Dabei reicht eine Ladezeit von nur 10 Minuten, um die Stöpsel für eine Stunde verwenden zu können. Wireless-Charging ist nicht dabei. Mir hätte das durchaus gefallen, doch aufgrund des niedrigen Preises ist das jetzt nicht allzu enttäuschend.

Klangqualität

In den SPORT True Wireless werkelt der 7-Millimeter-TrueResponse-Treiber von Sennheiser selbst, welchen wir bereits aus anderen Produkten kennen. Dieser deckt Frequenzen von fünf Hertz bis 21 Kilohertz ab, die Lautsprecherempfindlichkeit beträgt 110 Dezibel und der Klirrfaktor ist geringer als 0,08 Prozent. Auf eine aktive Geräuschunterdrückung verzichtete man bei diesem Modell, doch das ist dank der geschlossenen Silikon-Stöpsel nicht einmal so ein großes Problem.

Bluetooth 5.2 sorgt für eine solide und schnelle Verbindung. Kleinere Entfernungen zur Audioquelle konnten die SPORT True Wireless problemlos ausgleichen. An Codecs für die Übertragung werden SBC, AAC und aptX unterstützt.

Die Soundqualität an sich kommt der der Sennheiser CX (Plus) True Wireless sehr nahe. Der Klang ist klar, ausgewogen und natürlich und der Bass ist ausreichend da und übertreibt dennoch nicht. Ein Kritikpunkt bei den CX True Wireless war, dass Stimmen eher leise sind und vereinzelt einmal im Hintergrund untergehen. Ich kann man mit Freude bestätigen, dass das bei den SPORT True Wireless nicht so ist. Verglichen mit den MOMENTUM True Wireless 3 könnte der Klang noch natürlicher sein, doch das ist für diesen Preis nicht weiter schlimm.

Was hat es nun mit den verschiedenen Silikon-Aufsätzen auf sich? Wie bereits erwähnt, gibt es offene und geschlossene Ohrstöpsel und die dazu passenden Equalizer „Aware“ und „Focus“. Je nach Art des Stöpsels hört man dabei einmal mehr und einmal weniger von seinem Umfeld. Der Klang wird dabei erfreulicherweise nicht beeinflusst. Wichtig ist nur, dass immer der passende Equalizer eingestellt ist, da Inhalte sonst dumpf oder blechern wirken. Einfach ausgedrückt haben wir es hier mit einer Mischung aus passiver und aktiver Geräuschunterdrückung zu tun. Das Ganze ist ein nettes Feature, es funktioniert auch gut, doch es ist auch ein wenig umständlich. Das Wechseln der Silikon-Tips kann nämlich nervig sein. Und es wird leider auch nicht erkannt, welcher Aufsatz montiert ist, wodurch die Kopfhörer auch nicht automatisch den Equalizer wechseln können.

Sennheiser Smart Control App

Über die Smart Control App werden sämtliche Einstellungen an den Sennheiser SPORT True Wireless vorgenommen. Die App ist kostenlos für Android und iOS verfügbar.

Seit meinem Test der MOMENTUM True Wireless 3 bekam diese allerdings keine weiteren Änderungen spendiert. Die Optik und der Funktionsumfang blieben gleich. Lediglich eine kleine Sektion zur Auswahl der vorher angesprochenen Equalizer ist neu. Daher bleiben auch dieselben Kontras vom letzten Mal: Eine genaue Anzeige des Akkus fehlt und etwaige Vorteile des optionalen Sennheiser-Kontos sind nicht ersichtlich.

Preise und Verfügbarkeit

Für die Sennheiser SPORT True Wireless wird eine UVP von 129,90 Euro aufgerufen. Kaufen kann man sie direkt bei Sennheiser oder auch bei Amazon.

Sennheiser SPORT True Wireless: Fazit

Mit den Sennheiser SPORT True Wireless zeigt der Hersteller eindrucksvoll, was er im 100-Euro-Preisbereich kann und verfeinert das Gesamtpaket mit dem spannenden Konzept der verschiedenen Silikon-Tips für ein besseres Erlebnis beim Sport. Einen guten Eindruck hinterließen der gute und komfortable Halt im Ohr, der in der Preisklasse ungeschlagene Sound und die lange Akkulaufzeit. Verbesserungswürdig sind mitunter der Wechsel zwischen den „Aware“- und „Focus“-Equalizern, die Verarbeitung der Abdeckung des Ladeanschlusses und die bereits angeführten Mankos an der Smart Control App.

Sennheiser SPORT True Wireless

Bild: TechnikNews

Wer ist nun die Zielgruppe für dieses Produkt? Die SPORT True Wireless eignen sich für alle, die auf der Suche nach guten Kopfhörern in diesem Preissegment sind und regelmäßig Sport betreiben. Hier zahlt sich der bessere Halt auf jeden Fall aus. Ansonsten tun es auch die CX (Plus) True Wireless.

Wir bedanken uns für die Bereitstellung der Sennheiser SPORT True Wireless.

Empfehlungen für Dich

>> Nach dem Amazon Prime Day: Angebote & Top-Deals <<

David Haydl

David wohnt in Graz und ist bereits rund ein halbes Jahrzehnt bei TechnikNews, seit einiger Zeit auch Chefredakteur. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. Seine Freizeit verbringt er gerne im Freien, er hört dabei viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen und geht auch gerne Laufen. Die Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 1125 Artikel geschrieben und 104 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 16" (2019) | iPhone 13 Pro Max
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments