>> TechnikNews sucht Talente! <<

Folgen:

Oppo Reno 4 Z 5G, Reno 4 5G und Reno 4 Pro 5G vorgestellt

Oppo Reno 4, Oppo Reno 4 Z 5G, Oppo Reno 4 Pro
Bild: © 2020 TechnikNews
(Beitragsbild: © 2020 © 2020 TechnikNews)

Oppo hat die neue Reno 4 Serie, bestehend aus Reno 4 5G, Reno 4 Z 5G und Reno 4 Pro 5G offiziell vorgestellt. Die neuen Smartphones sind allesamt mit 5G ausgestattet. Sie ordnen sich zudem in alle Preissegmente ein.

Beim Oppo Reno 4 Z 5G handelt es sich um ein Einsteiger-Smartphone, während das Reno 4 5G in der Mittelklasse und das Pro im Highend-Segment angesiedelt ist. So kommt das Reno 4 Z auch als einziges mit einem MediaTek Prozessor, welcher bekannterweise nicht mit jenen von Qualcomm (Snapdragon) mithalten kann.

Oppo Reno 4 Z 5G

Oppo Reno 4Z 5G

Bild: © 2020 TechnikNews

Mit dem Oppo Reno 4 Z 5G hat man sein wohl günstigstes und vergleichsweise am schwächsten ausgestattetes Smartphone im Portfolio. Dieses kommt mit einem 6,5 Zoll FHD-Display mit 120Hz. Zudem setzt man hier ganz auf LCD und nicht AMOLED und ein Bildschirmverhältnis von 20:9. Im Inneren werkelt der MediaTek Dimensity 800 5G, ein Octa-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von bis zu 2 Ghz. Unterstützt wird dieser von 8 GB RAM und 128 GB internem UFS 2.1 Speicher.

Auf der Rückseite findet man gleich vier Kameras in “Herdplatten-Style” angeordnet: 48 MP (f/1.7), 8 MP (f/2.2, Weitwinkel, 119 Grad), 2 MP (f/2.4) und 2 MP (f/2.4). Welche Linse was genau macht, hat Oppo in den Datenblättern nicht genau verraten. Die Hauptkamera nimmt zudem Videos in 4K, 1080p und 720p, jeweils mit 30 Bildern pro Sekunde auf. Auf der Vorderseite schießt die Dual-Frontkamera Selfies mit einer Auflösung von 16 Megapixeln (f/2.0) und 2 Megapixeln (f/2.4).

Das ganze Paket wird angetrieben von einem 4.000 mAh Akku, welcher mit 18 Watt mit Oppos “VOOC Schnellladen” aufgeladen wird. Erwähnenswert ist auch noch Bluetooth 5.0, Dual-SIM, VoLTE & VoWiFi für Vodafone, Telekom und O2, der Kopfhöreranschluss und Bluetooth 5.0. Ausgeliefert wird das Oppo Reno 4 Z 5G zum Marktstart mit Android 10, gemeinsam mit der ColorOS-Oberfläche in Version 7.1.

Der Preis des Oppo Reno 4 Z 5G liegt bei 379 Euro. Erhältlich schon in Kürze bei MediaMarkt Deutschland, Saturn Deutschland und weiteren Resellern. Entscheiden könnt Ihr zwischen den Farbvarianten Dew White und Ink Black.

Oppo Reno 4 5G

Oppo Reno 4 5G

Bild: © 2020 TechnikNews

Das “Mittelklasse-Reno” ist das Oppo Reno 4 5G. Dieses kommt überraschenderweise mit einem kleineren und schwächeren Display als beim Einsteiger-Modell. Hier gibt es nämlich 6,4 Zoll mit FHD+ Auflösung und nur 60 Hertz. Während man beim Reno 4 Z auf LCD setzt, gibt es hier das gewohnte AMOLED ebenfalls im selben Bildschirmverhältnis.

Bei den Prozessor-Specs setzt man wie die neuen Pixel-Phones auf den Qualcomm Snapdragon 765G, ein Octa-Core-Chip (bis zu 2,4 Ghz), welcher auch 5G unterstützt. Dazu gibt es noch 8 GB RAM und 128 GB internen Speicher. Die Kamera kommt hier nur im Trio, wieso auch immer, wenn man beim Reno 4 Z auf vier Linsen setzt. Für normale Fotos gibt es 48 Megapixel (f/1.7), für Weitwinkel 8 MP (f/2.2, 119 Grad) und dann noch eine 2 MP-Linse mit f/2.4. Die Dual-Frontkamera löst mit 32 und 2 MP an, beide mit f/2.4. Anders als beim Reno 4 Z fällt diese Dual-Frontkamera hier beim Reno 4 5G wesentlich kleiner aus. Videos gibt’s in 4K (nur 30 FPS), 1080p und 720p mit jeweils 60/30 FPS.

Der Akku ist hier 20 mAh größer, also 4.020 mAh und wird mit 65 Watt “SuperVOOC 2.0” aufgeladen. Anders als beim Reno 4 Z gibt es hier beim Wireless-Charging durch Reverse-Charge auch die Möglichkeit, andere Geräte aufzuladen. Abstriche machen muss man hier beim Kopfhöreranschluss. Bluetooth 5.0, Dual-SIM, VoLTE & VoWiFi für Vodafone, Telekom und O2, Android 10 und ColorOS 7.2 (ja, tatsächlich neuer als beim Reno 4 Z) – check. Mittels IP54-Zertifizierung ist es darüber hinaus noch Staub- und Spritzwassergeschützt.

Zu einem Preis von 599 Euro gehört das Oppo Reno 4 5G Euch – unter anderem bei MediaMarkt Deutschland, Saturn Deutschland und weiteren Netzprovidern erhältlich. Die Farben Galactic Blue und Space Black stehen zur Auswahl.

Oppo Reno 4 Pro 5G

Oppo Reno 4 Pro 5G

Bild: © 2020 TechnikNews

Das Oppo Reno 4 Pro 5G ist ein spannendes Gerät: Einerseits tauft man es als den “Pro”, andererseits ist es in einigen Punkten sogar Schwächer als die anderen Modelle. Grundsätzlich liegt es beim Display etwa auf demselben Level wie das Reno 4, kommt aber mit 6,5- statt 6,4 Zoll-Display (FHD+) und 90 Hz. An die 120 Hz vom günstigsten Smartphone in der Reihe – dem Reno 4 Z 5G – kommt es aber trotzdem nicht ran.

Auf der Rückseite setzt man hier auf eine Triple-Kamera mit folgender Kombi: 48 MP (f/1.7), 12 MP (f/2.2, 120 Grad, Weitwinkel) und 13 MP (f/2.4). Als Extra gibt es hier noch einen optischen Bildstabilisator in der 48 MP Linse des Geräts. Die Zoomstufen sind hier 3-fach optisch, 5-fach hybrid und 20-fach digital, statt komplett digital bei den anderen Geräten. Die Frontkamera hat dieses Mal keinen Zwilling und bietet alleine eine Auflösung von 32 Megapixel (f/2.4, EIS). Auch das Pro nimmt Videos wie das normale Reno 4 auf, leider bei 4K auch nur 30 FPS.

Ein Upgrade gibt es auch bei den Lautsprechern, welche hier mit Dual Stereo und Dolby Atmos kommen. Beim Prozessor setzt man aber auf den Qualcomm Snapdragon 765G wie im Reno 4. Allerdings macht man beim RAM und Speicher einen großen Sprung nach oben: hier gibt es 12 GB Arbeitsspeicher und 256 GB internen Speicher. Vollgetankt wird das Reno 4 Pro mit 65 Watt “SuperVOOC 2.0” bei einer Akkukapazität von 4.000 mAh.

Bei der Software kommt auch hier Android 10, gemeinsam mit ColorOS 7.2 zum Einsatz. Bluetooth 5.1, Reverse-Charging, Wireless-Charging, IP54-Zertifizierung und sogar einen Schrittzähler gibt es hier. Darüber hinaus gibt es noch Dual-SIM und VoLTE & VoWiFi für Vodafone, Telekom und O2.

Das Oppo Reno 4 Pro kommt in den Farben Galactic Blue und Space Black zu einem Preis von 799 Euro auf den Markt. Auch dieses wird es bei MediaMarkt Deutschland, Saturn Deutschland und weiteren Verkäufern zu kaufen geben.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

Macht das TechnikNews-Ding gemeinsam mit einem tollen Team schon über fünf Jahre lang. Ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale. Ist sonst in der Freizeit oftmals beim Webentwickeln, Fotografieren oder Radiomachen anzutreffen.

David hat bereits 751 Artikel geschrieben und 316 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Dell XPS 15 7590 | Google Pixel 5
Mail: david.wurm|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments