Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Sennheiser CX True Wireless im Test: Damit kann man nichts falsch machen

Sennheiser CX True Wireless Beitragsbild
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2021 TechnikNews)

Vor nicht allzu langer Zeit präsentierte Sennheiser wieder einmal ein etwas ungewöhnlicheres Produkt, die Sennheiser CX True Wireless. Was diese können und wie sie sich im Alltag schlagen, lest ihr hier.

Schauen wir uns das Sortiment von Sennheiser einmal ein wenig genauer an, insbesondere die In-Ear-Kopfhörer-Sparte. Die meisten Produkte kosten hier preislich 200 Euro bis 300 Euro oder sogar mehr und sind dementsprechend auch ganz ordentlich ausgestattet. Dann kamen im vergangenen September die CX 400 BT TW auf den Markt, welche mir trotz des geringen Preises ziemlich zusagten.

Anscheinend gefielen diese nicht nur mir, nun erschien nämlich eine neue Auflage von diesen, die CX True Wireless. Diese sollen besonders mit einer längeren Akkulaufzeit, mit besserem Klang und einer IPX4-Zertifizierung für Schutz gegen Wasser und Staub punkten. Ob diese Garantien gehalten werden, erfährt ihr nun in meinem Testbericht.

Unboxing und erste Einrichtung

Die Verpackung der Sennheiser CX True Wireless ist recht unspektakulär. Hier änderte der Hersteller nichts im Vergleich zu den CX 400BT TW.

Zuerst müsst ihr die Plastiksiegel entfernen, sodass sich die Box mit dem Verpackungsinhalt nach oben hin aufklappen lässt. Daraufhin wird man zuerst von einer Dankeskarte der Sennheiser-Brüder begrüßt. Darunter gibt es zwei Bereiche, einen für die Akku-Box mit den In-Ear-Kopfhörern und einen für weiteres Zubehör.

In letzterem findet man unter anderem ein kleines USB-C-Kabel, welches für mein Empfinden eindeutig länger sein könnte. Weiters sind drei verschiedene Ohraufsätze aus Silikon beigelegt, wobei die insgesamt vierte Größe, M, bereits montiert ist. Ansonsten stehen noch XS, S und L zur Verfügung. Wie immer gilt: Nehmt Euch etwas Zeit und probiert alle Optionen durch. So kann sich der Tragekomfort und die Klangqualität noch einmal erhöhen.

Sennheiser CX True Wireless Unboxing

Bild: TechnikNews

Um die Kopfhörer erstmals mit einem Gerät zu koppeln, muss der Kopplungsprozess wie auch bei anderem Bluetooth-Zubehör durchlaufen werden. Diesen startet ihr, indem ihr das Case mit der Stromzufuhr verbindet und die Ohrstöpsel kurz eingelegt. Führt sie danach in die Ohren und startet durch gleichzeitiges Drücken der rechten und linken Touch-Fläche den Pairing-Modus. Daraufhin sollten die CX True Wireless in den Bluetooth-Einstellungen erscheinen.

Alternativ bietet Sennheiser auch eine geführte Einrichtung in der App an, welche im App Store und im Play Store zum Download zur Verfügung steht. Das Ganze ist dort dann ein wenig einfacher, ihr müsst nur den Pairing-Modus einleiten und die Kopplungsanfrage, welche als Pop-Up erscheint, bestätigen.

Sennheiser CX True Wireless Kopplung App

So sieht die Kopplung mithilfe der Smart Control App aus. (Screenshots: TechnikNews)

Design und Verarbeitung

Die CX True Wireless fügen sich optisch nahtlos in das restliche Sennheiser-Lineup ein. Besonders im Vergleich mit den MOMENTUM True Wireless 2 ist eindeutig zu sehen, dass es hier eine Verwandtschaft gibt. Der Hersteller setzte bei den In-Ears wieder auf ein eher klobiges und simples Design, nur ein Firmenlogo ist auf beiden Seiten zu erkennen. Bei den Farboptionen kann man zwischen Weiß und Schwarz wählen.

Aber kommen wir noch einmal zu den Ohrstöpseln, welche auch Kunststoff bestehen. Diese machen prinzipiell einen robusten Eindruck und nach meiner Testphase konnte ich keine Gebrauchsspuren feststellen. Dennoch kann es aufgrund des Materials bei einem Fall zu Boden schon einmal passieren, dass der eine oder der andere Kratzer bestehen bleibt. Positiv ist hingegen, dass wir dieses Mal einen Schutz gegen Wasser und Staub (IPX4) bekommen. So etwas ist immer nice-to-have, besonders beim Trainieren oder bei Spaziergängen im Regen.

Sennheiser CX True Wireless Design

Das klobige Design bringt seine Nachteile mit sich. (Bild: TechnikNews)

Neben einem Sennheiser-Logo fallen auf den In-Ears nur mehr drei kleine Aussparungen für die Mikrofone auf. Diese kommen bei Telefonaten und Anfragen an den integrierten Sprachassistenten zum Einsatz. Es wird dabei nicht nur der Google Assistant, sondern auch Siri, unterstützt. Weiters werden die Mikrofone noch für das „Sidetone“-Feature genutzt, das die eigene Stimme während Telefonaten verstärkt. Was sich das wirklich bringen soll, konnte ich allerdings nicht herausfinden.

Kurz deutete ich im Kapitel zum ersten Setup schon an, dass die beiden Flächen auf der Seite der In-Ear-Kopfhörer berührungsempfindlich sind. Sie unterstützen Gesten für Play/Pause, zum Überspringen und Wiederholen eines Songs, zum Starten des Sprachassistenten und zum Annehmen eines Anrufes. Euch passt die standardmäßige Belegung der Aktionen nicht? Keine Sorge, diese sind auf Wunsch in der Smart Control App, die wir schon bei der Einrichtung kennenlernten, anpassbar.

Nun noch einige Worte zum Tragekomfort. Prinzipiell liegen die CX True Wireless angenehm im Ohr, vorausgesetzt natürlich, man verwendet die passenden Silikon-Aufsätze. Doch selbst damit war es bei mir nach einigen Stunden so, dass die In-Ears auf den Seiten zu drücken begannen, was wohl auf die klobige Form zurückzuführen ist. Dafür fliegen sie bei Workouts und anderen ruckartigeren Bewegungen nicht so leicht heraus.

Zu guter Letzt haben wir dann noch die Hülle zum Laden der In-Ears. Und lasst mich Euch eines sagen: Diese ist eindeutig zu groß! Sie ist doppelt so breit wie das Case meiner AirPods Pro von Apple, welche aber nur eine minimal kürzere Akkulaufzeit haben. Hinzu kommt, dass sich die Box einfach unangenehm in der Hosentasche anfühlt. Der größere Fußabdruck bringt also keinerlei Vorteile mit sich. Einen Pluspunkt konnte ich allerdings feststellen, das ist die Verarbeitung. Die Klappe öffnet sich selbst durch heftiges Schütteln nicht ungewollt, da diese durch einen eigenen Magneten gehalten wird. Die In-Ears fallen da etwas leichter heraus, aber auch nur dann, wenn die Klappe offen steht.

Sennheiser CX True Wireless Case

Bild: TechnikNews

Akkulaufzeit

Sennheisers Versprechen bei der Akkulaufzeit liegt eher über dem Durchschnitt der Konkurrenz. Während Produkte wie die Sony WF-1000XM4 eine gesamte Laufzeit von 24 Stunden haben, sollen die CX True Wireless 27 Stunden unter dem Strich schaffen. Diese Werte entsprechen im Alltag auch der Realität, ich kam damit zwei Arbeitstage bei starker und eine Woche bei moderater Nutzung durch.

Geladen werden sie wieder innerhalb von eineinhalb Stunden. Nach nur 15 Minuten bekommt man bereits eine ganze Stunde an Wiedergabezeit.

Klang

Für die Sennheiser CX True Wireless wurden die eingebauten Treiber aktualisiert. Nun ist der hauseigene TrueResponse-Treiber mit an Bord, der für einen natürlicheren Klang sorgen soll. Unterstützt wird dieser von den Codecs SBC, AAC, aptX und für eine stabile Verbindung sorgt Bluetooth 5.2. Die einzige Sache, was fehlt, ist ANC. Durch die gute passive Abschirmung war mir das im Endeffekt aber egal. Klingt so weit ganz gut, doch wie schlägt sich dieses Paket im Alltag?

Klang: Alltagstest

Natürlich probierte ich auch die Sennheiser CX True Wireless wieder mit mehreren Liedern aus und verglich sie dabei mit Konkurrenzprodukten. Diese Erkenntnisse erlang ich bei folgenden Liedern:

  • Anti Ally von Abor & Tynna: Hier kommt sofort der klare Sound der Kopfhörer zur Geltung. Allerdings meine ich auch, dass die Stimme etwas in den Hintergrund rutscht (beziehungsweise zu leise ist). Außerdem ist sie für meinen Geschmack mit diesen Kopfhörern zu dumpf.
  • ZITTI E BUONI von Måneskin: Bei diesem Titel werden die tiefen, die mittleren und die hohen Töne sehr gut abgeliefert – der gesamte Klang ist sehr ausgewogen. Außerdem kommen viele Details zum Vorschein. Allerdings ist wieder bemerkbar, dass die Stimme nicht so gut zur Geltung kommt.
  • Cravin’ von Stileto: Da konnten mich die In-Ears durchwegs überzeugen. Besonders beim Refrain drücken sie ordentlich an, was mir sehr zusagt.
  • Night Crawling von Miley Cyrus: Auch bei diesem Titel sind viele Details und Instrumente feststellbar. Allerdings ist die Stimme wieder etwas dumpf und zu sehr im Hintergrund.

Klang: Kurzes Zwischenfazit

Manche mögen nun meinen, dass ich enttäuscht von der Klangqualität bin. Doch das ist nicht der Fall. Die Sennheiser CX True Wireless bieten in meinen Augen nämlich den besten Klang in diesem Preisbereich. Bei höheren Ansprüchen ist man jedoch trotzdem in der nächsten Preisklasse besser aufgehoben.

Sennheiser Smart Control

Zum Schluss widmen wir uns jetzt noch der Sennheiser Smart Control App. Diese ist im App Store und im Play Store auffindbar und gibt einem zusätzliche Einstellungen für die Sennheiser CX True Wireless.

Eine davon ist ein Equalizer, den man über zwei verschiedene Ansichten regeln kann. Einmal über ganz gewöhnliche Schieber und einmal mit grafischen Animationen. Dank dieser sieht man besonders gut, wie sich der Sound durch eine bestimmte Anpassung verändert. Sie ist besonders dann empfehlenswert, wenn man sich mit der Materie noch nicht so gut auskennt.

Außerdem implementierte Sennheiser eine Funktion zum Erstellen von Equalizer-Vorlagen. Drei sind bereits ab Werk eingespeichert, sie heißen „Podcast“, „Film“ und „Bass Boost“. Man darf allerdings auch selbst Hand anlegen. Dafür müsst ihr die Regler in eine bestimmte Position schieben und den Stand mit einem eigenen Namen abspeichern.

Weiters lässt sich verwalten, mit welchem Gerät die In-Ears verbunden sind. Diese können sich nämlich mehrere Kopplungen merken und in der App habt ihr dann die Möglichkeit, ein Gerät zu wählen. Und kurz erwähnte ich schon, dass ihr die Touch-Flächen über die Smart Control App konfigurieren könnt. Auch dafür bekommt man eine eigene Ansicht.

Störend finde ich einzig und allein, dass nur der gesamte Ladestand einsehbar ist. Man weiß nie, wie voll die einzelnen Stöpsel noch sind.

Sennheiser CX True Wireless App

Einige Features der Smart Control App. (Screenshots: TechnikNews)

Neu ist die Companion-App für die Apple Watch. Damit soll es prinzipiell möglich sein, kleine Anpassungen auch am Handgelenk vorzunehmen. In der Praxis funktionierte das mit meiner Apple Watch Series 3 allerdings gar nicht. Ich musste die App immer am iPhone öffnen, damit überhaupt ein Ladevorgang angestoßen wird und selbst dann landete ich immer in einer Dauerschleife.

Preise und Verfügbarkeit

Die Sennheiser CX True Wireless könnt ihr im Online-Shop des Herstellers und bei Amazon kaufen. Die UVP liegt bei 129 Euro.

Sennheiser CX True Wireless: Fazit

Bei diesem geringen Preis kann man mit den Sennheiser CX True Wireless nicht viel falsch machen. Man bekommt eine überdurchschnittliche Akkulaufzeit, der Sound ist in dieser Preisklasse herausragend, es gibt viele Anpassungsoptionen in der App und dank IPX4 muss man auch vor Wasser und Staub keine Angst mehr haben.

Einige Kritikpunkte habe ich dennoch. Die Form der Ladebox ist im Alltag sehr störend, nach einigen Stunden drücken die Ohrstöpsel und die Performance der Apple-Watch-App ist ausbaufähig. Außerdem könnte das Unternehmen ein längeres Ladekabel beilegen oder eine Qi-Spule für kabelloses Laden verbauen.

Für wen sind die Sennheiser CX True Wireless also gedacht? Ich empfehle sie allen, die auf High-End-Klang verzichten können und langlebige Kopfhörer für unterwegs wollen.

Wir bedanken uns für die Bereitstellung der Sennheiser CX True Wireless.

Empfehlungen für Dich

>> Unterstütze uns und kaufe über unsere Partnershops <<

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit mehr als drei Jahren bei TechnikNews. Seit Kurzem trägt er auch den Titel des Chefredakteurs, worauf er total stolz ist. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Die restliche Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 1020 Artikel geschrieben und 104 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
2 Comments
neueste
älteste beste
Inline Feedbacks
View all comments
Monica B

Die Kopfhörer sind unglaublich.
Glaubst du, dass sie für Online-Spiele wie FIFA geeignet sind?