Folgen:

OnePlus 3: OnePlus soll an Plus-Modell arbeiten

Bild: DerStandard
(Beitragsbild: © 2016 DerStandard/Pichler)

Während das OnePlus 3 weiterhin noch sehr beliebt ist, soll OnePlus aktuell an einem Pro-Modell des OnePlus 3 arbeiten. Dieses soll eine höhere Displayauflösung und einen schnelleren Prozessor erhalten.

Einigen Gerüchten zufolge, soll OnePlus aktuell an einem Plus-Modell des ziemlich beliebten OnePlus 3 arbeiten. Aktuell scheint der Hersteller ziemlich mit den Bestellungen des Flaggschiffs überfordert zu sein. Die Lieferzeit beträgt aktuell länger als 14 Tage – erst vor einigen Wochen gab es einen Verkaufsstopp für das OnePlus 3. Trotzdem arbeitet OnePlus nebenbei noch an einem Android 7.0 Nougat-Update für das OnePlus 3, und nun auch an einem Plus-Modell.

OnePlus 3S soll besseren Prozessor und höhere Displayauflösung erhalten

Das OnePlus 3S, oder auch OnePlus 3T, bei einigen anderen Quellen auch als OnePlus 3 Plus bezeichnet, soll einige Aufstockungen erhalten. Jedoch sollte man das Plus-Modell nicht mit einem Nachfolger des OnePlus 3 verwechseln, das OnePlus 4 soll Anfang des nächsten Jahres erscheinen.

Das OnePlus 3S soll dem OnePlus 3 ähneln, jedoch statt einem Snapdragon 820 durch einen Snapdragon 821 ersetzt werden. Auch die Displayauflösung soll steigen – statt eines Full-HD-Panels soll im Plus-Modell ein 2K Display eingesetzt werden. Dies entspricht einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel. Einige Blogs berichteten auch darüber, dass OnePlus in Zukunft statt AMOLED auf LCD-Panels umsteigen wird. Dies hat CEO Carl Pei aber dementiert.

OnePlus 3S soll Google Daydream unterstützen

Durch das Upgrade der Displayauflösung könnte das Pro-Modell in Googles VR-Plattform “Daydream” aufgenommen werden. Das aktuelle OnePlus-Flagship soll aber Google Daydream bislang noch nicht unterstützen. Trotzdem gibt es bislang kein einziges Smartphone, außer die kürzlich vorgestellten Google Pixel-Phones, die mit Daydream kompatibel sind.

Jedoch könnten diese Infos alle OnePlus 3-Nutzer enttäuschen. Es bleibt abzuwarten, ob OnePlus ein günstiges Upgrade für alle Nutzer vom OnePlus 3 auf das OnePlus 3S anbietet.

Erzähle Deinen Freunden davon:

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt daher gerne über Spiele und alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Fotografiert in der Freizeit auch gerne.

David Wurm hat bereits 244 Artikel geschrieben und 135 Kommentare verfasst.

| | | Honor 9
David Wurm

Das sagt der Autor:

Finde ich super! Persönlich finde ich ein Plus-Modell aktuell garnicht nötig, da ich derzeit mit meinem OnePlus 3 sehr zufrieden bin. Trotzdem glaube ich nicht, dass OnePlus so schnell ein zweites Smartphone ohne Invite veröffentlichen wird, da die Lieferzeit des OnePlus 3 derzeit rund 2-3 Wochen beträgt. Warten wir ab.

Beachte: Um unser Kommentarfeld sauber zu halten, wird jeder Kommentar vor seiner Veröffentlichung von uns und unserem System geprüft. Daher kann es etwas dauern, bis Dein Kommentar erscheint.

Was meinst du?

1 Kommentar bei "OnePlus 3: OnePlus soll an Plus-Modell arbeiten"

Benachrichtigungen über
avatar
sortieren nach:   neueste | älteste | beste
trackback

[…] 15. November soll OnePlus einen Nachfolger des Verkaufsschlagers OnePlus 3 vorstellen. Während das OnePlus 3 bereits über ganze 6GB RAM verfügt, soll man beim OnePlus 3T […]

wpDiscuz