Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Xiaomi 11 Lite 5G NE im Test: Fast keine Unterschiede zum Mi 11 Lite 5G

Xiaomi 11 Lite 5G NE Testbericht Header
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2021 TechnikNews)

Vor ein paar Wochen erweiterte Xiaomi die aktuelle 11 Lite-Reihe um ein weiteres Gerät. Neben dem Mi 11 Lite 4G und dem etwas besseren 5G gibt es nun auch das Xiaomi 11 Lite 5G NE, das „NE“ steht dabei für „New Edition“. Auf dem Papier gibt es allerdings im Vergleich zum regulären 5G-Modell fast gar keine Unterschiede.

Auch hier bekommen Kunden für eine unverbindliche Preisempfehlung von 369 Euro ein hochwertiges, schönes, leichtes und besonders dünnes Smartphone mit einem guten 90 Hertz OLED-Display, eine 64 Megapixel Triple-Kamera, ordentliche Stereo-Lautsprecher und einen guten Vibrationsmotor geboten. All das unterscheidet sich nicht vom Mi 11 Lite 5G, weswegen wir in diesem Artikel nicht weiter auf diese Punkte eingehen werden. Wer sich dafür allerdings noch etwas genauer interessiert, empfehlen wir unseren Testbericht zum Mi 11 Lite 5G. Hier in diesem Testbericht wollen wir lediglich auf die Performance eingehen, denn unter der Haube werkelt der minimal schwächere Snapdragon 778G und nicht der 780G. Des Weiteren wollen wir klären, ob die Akkulaufzeit aufgrund des minimal schwächeren Prozessors etwas besser als beim Mi 11 Lite 5G ist und ob sich die New Edition prinzipiell lohnt oder eher nicht.

Performance – minimaler Unterschied

Ich hätte es anfangs nicht erwartet, aber die New Edition performt bei mir tatsächlich minimal schlechter als das Mi 11 Lite 5G, was mich überraschte, denn zwischen dem Snapdragon 778G und dem 780G gibt es auf dem Papier kaum einen Unterschied. Im Alltag ist dieser aber minimal festzustellen.

Apps starten und schließen zwar auch hier relativ schnell, aber Ruckler und vereinzelte Verzögerungen tauchen immer mal wieder auf, vor allem bei der Gestensteuerung, bei Benutzung der Kamera oder wenn man das Smartphone ein wenig intensiver nutzt. Der Unterschied zum Mi 11 Lite 5G ist nicht riesengroß, aber dieses lief in meinem Test etwas konstanter. Auch andere Smartphones in dieser Preisklasse, beispielsweise das Poco F3, OnePlus Nord 2, Realme GT Master Edition und das GT Neo 2 performen merkbar besser. Trotzdem muss man sich über die Performance der New Edition keine Sorgen machen, denn sie wird einigen völlig ausreichen.

Akkulaufzeit – tatsächlich etwas besser!?

Der Akku ist mit 4.250 mAh zwar genauso groß wie im Mi 11 Lite 5G, aber aufgrund des minimal schwächeren Prozessors liefert die New Edition etwas bessere Laufzeiten.

Ich kam in meiner Testzeit immer locker durch einen Tag und selbst 1,5 Tage waren meist problemlos möglich. Am Ende des Tages hatte ich bei einer Screen-On-Time von 5 bis 6 Stunden noch rund 35 Prozent Akku übrig, was in Anbetracht der Kapazität richtig gut ist. Zum Vergleich, mit dem Mi 11 Lite 5G hatte ich am Ende des Tages bei einer Screen-On-Time von 5 bis 7 Stunden noch 10 bis 30 Prozent Akku übrig.

Fazit

Das Xiaomi 11 Lite 5G NE ist ein grundsolides Mittelklasse-Smartphone, welches vor allem beim Design, der Haptik, der Akkulaufzeit sowie den Lautsprechern Stärken vorweist. Auch das Display, die Performance sowie die Kamera wissen zu überzeugen, aber in diesen Punkten gibt es mit dem Poco F3, OnePlus Nord 2, Google Pixel 4a 5G und Realme GT Neo 2 ein paar bessere Alternativen.

Für aktuell 300 bis 350 Euro kann ich das 11 Lite 5G durchaus weiterempfehlen, vor allem denjenigen, die ein möglichst dünnes, leichtes und hochwertiges Mittelklasse-Smartphone mit rundum guter Ausstattung suchen. Wem die Performance sehr wichtig ist, sollte wohl eher zum Poco F3 greifen, welches für aktuell 300 Euro angeboten wird. Ansonsten lohnt sich auch, einen Blick auf das OnePlus Nord 2 und Realme GT Neo 2 zu werfen, welche bei der Kamera (nur im Falle des OnePlus Nord 2), der Performance und dem Vibrationsmotor klar die Nase vorn haben.

Und dann wäre ja noch das normale Mi 11 Lite 5G (ohne New Edition), welches nahezu das gleiche Smartphone ist. Wer sich bei einem Kauf zwischen diesen beiden Smartphones nicht entscheiden kann, sollte meiner Meinung nach schlichtweg zum günstigeren Modell greifen, es sei denn Ihr profitiert von der etwas besseren Akkulaufzeit der New Edition. Der leichte Performance-Unterschied zugunsten des Mi 11 Lite 5G ist eher zu vernachlässigen

Meine Einschätzung: Warum gibt es die New Edition?

Viele Fragen sich bestimmt, warum Xiaomi nun dieses Smartphone vorgestellt hat, obwohl es mit dem Mi 11 Lite 5G schon seit einigen Wochen ein nahezu identisches Smartphone auf dem Markt gibt. „Sie hätten sich dieses Gerät doch einfach sparen können” denken sich jetzt sicher einige und dieser Meinung war ich anfangs tatsächlich auch, bis ich mich damit nochmals genauer beschäftigte.

Meine Theorie ist nämlich, dass sie aufgrund der aktuellen Chipkrise nicht genügend Snapdragon 780G SoCs für das Mi 11 Lite 5G geliefert bekommen haben, die Nachfrage aber weiterhin hoch war, weswegen sie sich nach einer vergleichbaren Alternative, dem Snapdragon 778G, umschauen mussten. Falls meine Theorie stimmt, dann kann ich die Existenz des 11 Lite 5G NE durchaus verstehen, denn es wäre meiner Meinung nach schade gewesen, wenn ein solch schönes, kompaktes, dünnes und solides Mittelklasse-Smartphone nicht mehr vernünftig verfügbar gewesen wäre.

Xiaomi 11 Lite 5G NE kaufen

Empfehlungen für Dich

>> Unterstütze uns durch einen Kauf über Amazon <<

Fabian Menzel

Fabian ist schon seit Mitte September 2020 ein Teil von TechnikNews und versorgt die Seite regelmäßig mit diversen News, aber auch mit einigen Testberichten zu Smartphones. Ihm macht es unglaublich viel Spaß und er ist extrem dankbar, so ein tolles Team an seiner Seite zu haben. In seiner Freizeit hört er gerne Musik und fotografiert gelegentlich mit seinem Huawei P50 Pro.

Fabian hat bereits 243 Artikel geschrieben und 21 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | HP Intel N4020 (17,3 Zoll) | Huawei P50 Pro
Mail: fabian.menzel@techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
2 Kommentare
neueste
älteste beste
Inline Feedbacks
View all comments
Rigo

Hello! Nice article! Just a clarification: when you say “screen on time of 10 to 30 hours“ is it correct or maybe could you be more specific? Thanks!

David Wurm

Hey, I became aware of the translation error in this review. The correct sentence is: “… with the Mi 11 Lite 5G, I still had 10 to 30 percent battery left at the end of the day, with a screen-on time of 5 to 7 hours.”

Sorry for that!

Best regards,
David

Cookie Consent mit Real Cookie Banner