Folgen:

TechnikNews Weekly #014: HTC U12 Plus, DSGVO, Xiaomi Mi Band 3 und mehr

Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2018 TechnikNews/Montage)

In KW 21 war eher weniger los – daher gab es auch weniger Artikel bei uns auf TechnikNews. Trotzdem kein Grund, wieso es diese Woche kein Weekly geben sollte. Etwa hat eine große Neuerung hat das Netz aber trotzdem beschäftigt: die DSGVO. Das und noch einige News mehr in unserem TechnikNews Weekly.

Auch wenn diese Woche wenig los war gab es aber trotzdem ein paar nennenswerte Neuigkeiten. Neben einigen Neuerungen zur DSGVO auch hier auf TechnikNews haben auch einige Firmen auf diese Regelung reagiert. Doch nicht nur das war los: Wir fassen alles im TechnikNews Weekly #014 zusammen.

Die DSGVO ist da: Das ist neu auf TechnikNews

Am Mittwoch trat die neue EU‐Datenschutzgrundverordnung (kurz: DSGVO) in Kraft. Auch wir von TechnikNews fallen in die neue Regelung und haben unsere Seiten dementsprechend angepasst. Die neue Verordnung bringt gleichzeitig auch mehr Transparenz für Euch – in unserer neuen Datenschutzerklärung haben wir alle Infos zur Verwendung Eurer Daten auf unseren Seiten offengelegt. Zudem haben wir auch einige technische Änderungen implementiert, wie das Opt‐Out aus unserem Besuchertracking. Alle Infos dazu in unserem großen Artikel zum DSGVO‐Update auf TechnikNews.

WhatsApp nutzt DSGVO‐Lücke und teilt Nutzerdaten nun mit Facebook

Eine News hat diese Woche für große Aufregung im Netz gesorgt. WhatsApp hat diese Woche in der aktualisierten Datenschutzerklärung die Weitergabe von Nutzerdaten an Facebook bestätigt. Konkret handelt es sich hier um eure Telefonnummer, Daten eures Smartphones und installierte Software. Ebenso wird euer Nutzungsverhalten innerhalb der App geteilt. Bereits 2016 veranlasste ein deutscher Datenschützer ein Gesetz gegen diesen Austausch der Daten. Dies wurde mit der DSGVO allerdings aufgehoben – eine neue Ausarbeitung dieses Gesetz ist in Arbeit. Was sonst noch für Nutzer wichtig ist, haben wir in unserem Artikel zusammengestellt.

Infos und Bilder zum Mi Band 3 durchgesickert

Mit dem Mi Band und dem Nachfolger Mi Band 2 hat der chinesische Hersteller Xiaomi neben China auch bei uns in Europa einen Volltreffer gelandet. Er gehört mitunter zu den meistverkauften Fitnesstrackern auf unserem Markt. Der Tracker, welcher um knapp 30 Euro zu haben ist, geht jetzt in die dritte Runde. Seit einiger Zeit tauchen im Internet immer wieder Bilder und Details zum Xiaomi Mi Band 3 auf. Neben dem Leak vor einigen Wochen hat man diese Woche einige Details parat. So soll der Fitnesstracker laut GizmoChina eine IP67‐Zertifizierung verfügen, wodurch er wasserfest sein soll. Auch soll der Tracker wieder aus dem Band herausgenommen werden können und dem Vorgänger ziemlich ähnlich sehen. Der aktuellste Leak:

Noch mehr Details zum kommenden Fitnesstracker:

HTC U12+ vorgestellt: Das Smartphone ohne Knöpfe

Das ist das HTC U12 Plus – ohne physische Hardware‐Buttons und Notch. (Bild: HTC)

Am Mittwochnachmittag hat HTC das HTC U12 Plus offiziell aus dem Sack gelassen. Das Smartphone, welches „die Art mit einem Smartphone zu interagieren” komplett verändern soll kommt komplett ohne physische Knöpfe an der Seite aus. Stattdessen gibt es im Metall eingelassene Erhebungen, welche bei Berührung ein Vibrations‐Feedback zurückgeben. So gibt es kein Wackeln von irgendwelchen Knöpfen mehr. In Zeiten langweiliger Neuerungen in Smartphones trotzdem innovativ. Zu den Specs:

Der HTC U12+ kommt mit einem 6 Zoll großen Super‐LCD6‐Screen mit HDR10‐ und DCI‐P3‐Support und einer Auflösung von 2280 x 1440 Pixeln. Anders wie bei anderen Smartphones gibt es hier keine „Notch”, die Aussparung am oberen Displayrand. Unter der Haube sitzt dann noch der neueste Snapdragon 845 mit 6 GB Arbeitsspeicher. Als internen Speicher gibt es bei uns nur 64GB zur Auswahl. Dieser ist aber mittels micro‐SD‐Karte erweiterbar. Das HTC U12 Plus erscheint in den Farben Ceramic Black, Flame Red und Translucent Blue ab Mitte Juli bei uns auf dem Markt. Der Preis mit 800 Euro ist für diese Ausstattung trotzdem ziemlich weit oben angesetzt.

Essential Phone: Hersteller des Hype‐Smartphones wohl pleite

Das Essential Phone – übrigens das erste Smartphone mit einer „Notch” – welches direkt vom Android‐Gründer Andy Rubin kam, erzeugte sogar einen kleinen Hype. Im Sommer 2017 wurden dann nach einigen Problemen auch die ersten Phones ausgeliefert – und haben bei den ersten Testberichten eher enttäuscht. Grund für die schlechten Bewertungen war die Kamera des Smartphones. Diese wollte man mit dem Nachfolger Essential Phone 2 verbessern, welches aber wohl nie kommen wird. Laut Bloomberg soll die Produktion des Essential Phone 2 eingestellt worden sein. Darüber hinaus sucht man wohl auch einen neuen Käufer von Essential.

Weitere Artikel

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David hat TechnikNews im Februar 2015 gestartet. Er ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über Technik bzw. alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Ist sonst in der Freizeit sonst oftmals mit Fotografie beschäftigt.

David hat bereits 382 Artikel geschrieben und 209 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | HTC U12 Plus |
Mail: [email protected]

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über