Folgen:

One UI: Einzug auf Smartwatches mit Galaxy Watch Active möglich

Bild: Samsung
(Beitragsbild: © 2017 Samsung)

Tag für Tag kann man sich ein genaueres Bild von der Galaxy Watch Active machen. Die Watch könnte sogar als erste Samsung-Uhr eine eigene Version von One UI bekommen.

SamMobile erhielt die Information, dass die Galaxy Watch als erste Smartwatch von Samsung eine spezielle Version von One UI bekommen könnte. Mit diesem Detail erhielten die Kollegen einige Abbildungen, die die Benutzeroberfläche bereits in Aktion zeigen. Und da fällt gleich mal auf, dass One UI auf der Smartwatch sehr der aktuellen Benutzeroberfläche von Tizen ähnelt. Der optische Unterschied ist hier nicht so groß wie beim Sprung von der Experience UI auf die One UI bei Smartphones von Samsung.

Neue Ziffernblätter und eine verbesserte Darstellung der Fitnessdaten

Wie das für Smartwatch-Betriebssysteme üblich ist, gibt es mit jedem Update neue Ziffernblätter. Ein paar neue können nur das Datum und die Zeit oder Quick-Access-Shortcuts zu Fitnessdaten anzeigen. Und wo wir schon bei Fitness wären: Hier hat Samsung auch ordentlich nachgebessert. Es gibt nun gleich wie bei der Apple Watch einen Alarm, wenn die Herzfrequenz nach zehnminütiger Inaktivität eine gewisse Grenze übersteigt. Damit geht einher, dass die Herzfrequenz mit der Galaxy Watch Active durchgehend gemessen wird. Weiters ist auf den Abbildungen zu erkennen, dass Samsung Farbcodes in der Fitness-Sektion der Watch einführte. Diese sollen zeigen, wie viele Schritte man an diesem Tag zurückgelegt hat, ob man sich innerhalb der letzten Stunde bewegt hat und wie viele Minuten man sich bereits am aktuellen Tag sportlich betätigte.

Nach wie vor gilt: Die Galaxy Watch Active wird wahrscheinlich gemeinsam mit dem Galaxy S10, dem Galaxy S10 Plus und dem Galaxy S10e am 20. Februar vorgestellt. Dann werden wir wahrscheinlich mehr Informationen zur neuen Smartwatch-Benutzeroberfläche haben.

Quelle: SamMobile

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit knapp drei Jahren TechnikNews. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Verbringt oft auch nur Zeit mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 824 Artikel geschrieben und 92 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt

avatar