Folgen:

TechnikNews Weekly #008: Neue Leaks zum Oneplus 6, Spotify Event und mehr

Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2018 TechnikNews)

Auch diese Woche gab es wieder einige interessante News, über die wir auch teilweise berichtet haben. Oneplus leakte die Hardware ihres kommenden Smartphones, ein Spotify Event würde angekündigt und vieles mehr. Wir haben alles in diesem TechnikNews Weekly zusammengefasst.

Neue Leaks zum Oneplus 6

Oneplus ging in letzter Zeit ziemlich offen mit den Details für das Oneplus 6 um. Zuletzt wurde der Name und die Notch bestätigt. Nun hat die Firma kurzerhand die gesamte Hardware des Geräts geleakt. Als SoC soll der Snapdragon 845 von Qualcomm zum Einsatz kommen, welcher von 8GB RAM unterstützt wird. Damit dürfte Multitasking nun endgültig kein Problem mehr sein. Der Speicher fällt mit 256GB auch ziemlich groß aus. Bei der Kamera soll es sich, gleich wie in den aktuellen Smartphones, um eine Dualkamera handeln. Infos zu den Auflösungen sind noch nicht bekannt.

Galaxy S9 mini könnte kommen

Seit dem Samsung Galaxy S5 mini gab es kein mini – Gerät mehr in der S – Reihe. Das könnte sich nun ändern. In einem Benchmark wurde jetzt ein Samsung Smartphone mit der Bezeichnung SM – G8750 gesichtet, bei dem es sich durchaus um ein Galaxy S9 mini handeln könnte. Laut dem Benchmark soll dieses Gerät den Snapdragon 660 mit 4GB RAM beherbergen. Als Betriebssystem kam Android 8.0 zum Einsatz. Zum Display gab es keine genauen Angaben in den Details des Benchmarks. Generell ist noch unklar, ob wir jemals so ein Gerät sehen werden. In den letzten Jahren gab es ähnliche Gerüchte anhand solcher Benchmarks, keines hat sich jedoch bewahrheitet.

Amoklauf im Headquarter von Youtube

Am 3. April gegen Mittag passierte etwas Tragisches im Headquarter von YouTube in San Bruno, Kalifornien. Gegen Mittag hörten Mitarbeitern im Hof Schüsse aus dem Gebäude. Sofort wurde die Polizei alarmiert und der Campus evakuiert. Insgesamt gab es drei Verletzte durch Schüsse, eine vierte Person verletzte sich beim Verlassen des Campus. Die 39 – jährige Nasim Aghdam wurde als Täterin identifiziert. Laut der ansässigen Polizei habe sie sich über die Parkgarage Zugang zum Campus verschaffen. Als Motiv nannte die Polizei Zorn über YouTube wegen den Richtlinien für eigene Videos. Nasim Aghdam wurde noch am Campus von YouTube tot aufgefunden.

Deine Meinung zum TechnikNews Weekly?

  • Gefällt mir sehr, gerne mehr davon (74%, 31 Votes)
  • Gefällt mir, ist aber noch verbesserungswürdig (17%, 7 Votes)
  • Gefällt mir nicht, brauche so eine Zusammenfassung nicht (10%, 4 Votes)
  • Gefällt mir nicht, aufgrund des Stils oder der Art (0%, 0 Votes)

Total Voters: 42

Loading ... Loading …

World Backup Day

Viele, inklusive mir, wussten es gar nicht. Am 31. März war World Backup Day. Zu diesem Anlass habe ich in meinem dazugehörigen Artikel zusammengefasst, wie ich meine Daten sichere. Darunter gab es Möglichkeiten zum Sichern von Dateien, Fotos, Passwörter, Notizen und ToDo Listen und Fitnessdaten.

Top 5 Aprilscherze im Netz

Am 1. April war das Netz voll von Aprilscherzen, wie die meisten bestimmt bemerkt haben. Chefredakteur David Wurm hat seine Top 5 in einem Artikel gezeigt. Darunter „Wo ist Walter?“ von Google und Pei – Coin von Oneplus. Eine persönliche Empfehlung von mir: Das YouTube Video vom amerikanischen Youtuber MKBHD, in dem er einen SONOS One als Bixby Speaker ausgibt. Zudem gibt es in dem Video eine kleine Erinnerung ans Note 7.

Die Figur aus einigen Suchbildern für Kinder bekannt und kann nun in Google Maps gesucht werden. (Bild: Google)

YouTube mit Serverproblemen

Diese Woche gab es bei YouTube Probleme. Serverprobleme, um genau zu sein. Als Nutzer hatte man in dieser Zeit mit langen Ladezeiten zu kämpfen, Kanäle konnte man gar nicht aufrufen, die Kommentarfelder und die YouTube App funktionierten kaum. Nach knapp zwei Stunden war das Problem wieder behoben.

Neue Prozessoren von Intel

Diese Woche stellte Intel ihre Coffee – Lake – H Reihe vor. Diese umfasst den i5 8300 H, welcher vier Kerne besitzt, den i7 8850H, welcher sechs Kerne hat und für Übertaktung freigeschaltet ist, den i9 8950H, auch ein Hexacore mit 45W und einer Taktfrequenz von 4,6Ghz und zwei neue Intel XEON Prozessoren. Alle eben erwähnten SoCs sind im 14nm Verfahren gefertigt und unterstützen „Thermal Velocity Boost“, was eine Singlecore Taktfrequenz bis 4,8Ghz erlaubt. Alle diese Prozessoren unterstützen außerdem USB 3.1. Neben dem sollen sie auch einen großen Performanceschub mit sich bringen. So ist es mit dem Core i9 zum Beispiel möglich, ein Projekt im Première 60% schneller zu rendern, als es das mit dem Core i7 der vorherigen Generation der Fall war. Gaming dürfte daher auch kein Problem darstellen. Ebenfalls wurden neue Desktopchips vorgestellt, die ebenfalls im 14nm Verfahren gefertigt wurden und auch USB 3.1 unterstützen.

(Bild: Intel)

Facebook Datenskandal näher erklärt

Letze Woche haben wir schon über den Facebook Datenleak um Cambridge Analytica berichtet. Zu dem Zeitpunkt unserer letzten Berichte war klar, dass 50 Millionen Nutzerdaten abgegriffen wurden. Jetzt sind es aber deutlich mehr, 87 Millionen um genau zu sein. Schuld daran ist eine Umfragen – App eines Drittanbieters, die man mit Facebook verbinden muss. Diese konnte dann die eigenen Daten und die der Freunde auf Facebook abfangen. Chefredakteur David Wurm hat alles zu dem Thema in seinem Artikel genau erklärt und alle wichtigen Fragen beantwortet.

Macs zukünftig ohne Intel Prozessoren

Mit dem iPad Pro stellte sich heraus, dass Apples eigene Prozessoren auch ziemlich stark sein können. Nun gibt es Gerüchte, dass die ARM Prozessoren in Macs Einzug halten werden. Das kann einige Vorteile mit sich bringen. Zum einen wird man unabhängig von Intel. Das könnte wiederum einen Performanceanstieg mit sich bringen, da eigene Anpassungen intern und ohne Rücksprache mit Intel erledigt werden können. Außerdem könnten durch den Wechsel Apple Geräte noch nahtloser zusammenarbeiten, was wiederum größere Abschottung von anderen Systemen mit sich bringen könnte. So kann es dann zum Beispiel nicht mehr möglich sein, Windows über eine virtuelle Maschine zu nutzen. Andererseits könnte durch eine Abschottung die Akkulaufzeit sich verbessern. An dieser Stelle muss man aber anmerken, dass sich der Umstieg noch am Anfang der Entwicklungsphase befindet und möglicherweise noch bis 2020 dauern könnte. Außerdem bleibt aktuell noch offen, ob die neuen Macs dann PCs mit Intel Prozessoren schlagen werden.

Spotify Event für 24. April angekündigt

Seit einiger Zeit gibt es Gerüchte zu einem Spotify Assistant und einem Spotify Speaker. Erstes hat Spotify bestätigt. Eines dieser Produkte könnte nun beim kommenden Spotiy Event in New York vorgestellt werden. Laut der Firma selbst soll es nämlich „eine große Neuerung“ geben. Abzuwarten bleibt, welche Produkte schlussendlich wirklich vorgestellt werden.

Auf der Einladung gibt es keine Hinweise zu neuen Produkten (Screenshot: TheVerge, 2018)

Snapchat Update bringt Trennung zwischen Stories und Chats und Chronologie

Das Snapchat Redesign von Dezember 2017 wurde von vielen Nutzern stark kritisiert. Es gibt sogar eine Petition mit über einer Million Unterschriften gegen das Update sowie Beiträge auf sozialen Medien unter dem Hashtag #deletesnapchat. Snapchat hat nun auf die Nutzer gehört und verbreitet nun ein Update. Dieses soll zum einen die Trennung zwischen Stories und Chats mit sich bringen. Auf der rechten Seite findet man dennoch weiterhin Stories von Stars. Außerdem sollen mit dem Update die Chats und die Stories wieder chronologisch angezeigt werden. Bei uns kann man dieses Update mit einer VPN, der aktuellsten Beta und Englisch als Sprache schon jetzt ausprobieren. Auch wir haben es kurzfristig erhalten.

Das finden wohl die meisten Nutzer gut: Chats und Stories werden zukünftig wieder getrennt und chronologisch sortiert angezeigt. (Bild: TechnikNews/Screenshot)

Weitere Artikel

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit einem Jahr bei TechnikNews. Technik hat ihn schon immer durch sein Leben begleitet, dies möchte er hier gerne schriftlich festhalten. Aktuell schreibt er Artikel zu diversen Neuigkeiten in der Technikwelt, Apptests und den TechnikNews Weekly, welcher seine Idee war. Hin und wieder erscheinen von ihm auch Testberichte und Kolumnen.

David hat bereits 191 Artikel geschrieben und 46 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | Asus Zenbook UX530UX | Lenovo Moto G4 Plus |
Mail: [email protected]

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über